Was ist die Diamin-
oxidase (DAO)?

DAO ist ein Enzym, das natürlicherweise im menschlichen Körper vorkommt und eine entscheidende Rolle bei der Verarbeitung von Histamin spielt. Hier erfahren Sie mehr über die Bedeutung der Diaminoxidase im Kontext der Histaminverarbeitung. Tauchen Sie ein in die Welt der Diaminoxidase, entdecken Sie wertvolle Informationen und finden Sie Wege zu einem harmonischen Gleichgewicht für Ihr Wohlbefinden. Ihre Reise zu einem besseren Verständnis Ihrer Gesundheit beginnt hier!

DAO: Schlüsselenzym im Histaminabbau

DAO ist ein enzymatisches Molekül, das eine zentrale Rolle im Histaminabbau spielt. Histamin ist ein biogenes Amin, das an verschiedenen physiologischen Prozessen im Körper beteiligt ist, jedoch bei übermäßiger Ansammlung zu unangenehmen Symptomen führen kann. DAO wird hauptsächlich im Dünndarm produziert und spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulation des Histaminstoffwechsels. Histamin wird durch das DAO-Enzym zu Imidazol-4-acetaldehyd abgebaut. Allgemeines zu Histamin finden Sie hier.

Screenshot 2024-01-16 112859.png__PID:5e98dc57-da64-4110-9de0-05b354ab0024

Funktion von DAO

Das Hauptziel von Diaminoxidase besteht darin, Histamin zu deaktivieren, indem es dieses Molekül enzymatisch spaltet. Dieser Prozess ermöglicht es dem Körper, Histamin inaktiv zu machen und somit unerwünschte Reaktionen zu verhindern. DAO agiert als entscheidendes Bindeglied im Gleichgewicht des Histaminstoffwechsels, da es sicherstellt, dass die Histaminkonzentration im Körper auf einem regulierten Niveau bleibt.

Quellen von DAO

DAO wird hauptsächlich in den Dünndarmzellen produziert, insbesondere in den Mikrovilli der Schleimhaut. Es wird auch in anderen Geweben wie der Leber und den Nieren in geringeren Mengen gefunden. Die Konzentration von DAO im Darm ist besonders wichtig, da sie direkt mit der Fähigkeit des Körpers verbunden ist, Histamin aus der Nahrung zu verarbeiten.

Screenshot 2024-01-16 110653.png__PID:0b744d5f-d933-495b-a4b1-7a3ecec4236e

Histaminintoleranz und DAO-Mangel

Ein Mangel an DAO oder eine verminderte Aktivität dieses Enzyms können zu Histaminintoleranz führen. Dieser Zustand ist durch Symptome wie Kopfschmerzen, Hautausschläge, Magen-Darm-Beschwerden und Atemprobleme gekennzeichnet. DAO-Mangel kann genetisch bedingt oder durch verschiedene Faktoren wie Medikamenteneinnahme, Darmprobleme oder Schwangerschaft verursacht werden.

Behandlungsmöglichkeiten

Die Behandlung von DAO-Mangel zielt darauf ab, die Histaminintoleranz zu lindern. Dazu gehört die Anpassung der Ernährung durch Vermeidung histaminreicher Lebensmittel sowie gegebenenfalls die Einnahme von DAO-Präparaten vor den Mahlzeiten.

Literatur

Maintz, L., & Novak, N. (2007). Histamine and histamine intolerance. The American journal of clinical nutrition, 85(5), 1185–1196.2.

Raithel, M., Baenkler, H. W., Naegel, A., Buchwald, F., & Schultis, H. W. (2007). Significance of salivary histamine levels in food intolerance and buccal inflammation. The American journal of gastroenterology, 102(8), 1711–1717.3.

Schwelberger, H. G. (2009). Diamine Oxidase (DAO) Enzyme and Gene. In: Amine Oxidases: Function and Dysfunction (pp. 35-52). CRC Press/Taylor & Francis.

Um mit gutem Beispiel voran zu gehen und unsere Umwelt zu schützen, engagieren wir uns im Grünen Punkt. Dadurch werden unsere Verpackungen umweltfreundlicher gestaltet. Sie werden recyclet und die enthaltenen Wertstoffe für neue Verpackungen verwendet.
Mit dem Kauf von HISTAmed® Produkten helfen Sie mit für eine nachhaltigere Wirtschaft zu sorgen.